Der Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr betreibt und schützt die Informationstechnik der Bundeswehr: sowohl im Inland als auch im Einsatz. Im digitalen Raum verschwinden die Grenzen zwischen Angriffen aus dem Ausland und dem Inland, von Staaten oder Kriminellen, die ohne staatlichen Auftrag handeln. Je nach Angriffsart gibt es in Deutschland unterschiedliche Zuständigkeiten zur Bewältigung eines solches Ereignisses. Umso wichtiger ist die enge Zusammenarbeit mit allen Akteuren im Sicherheitsbereich, um im Krisenfall schnell reagieren zu können.

Das Kommando CIR der Bundeswehr wurde erst 2017 gegründet und ist seitdem wichtiger Bestandteil der Bundeswehr, um auf digitale Bedrohungen angemessen reagieren zu können. Gleichzeitig ist das CIR dafür verantwortlich, dass die Bundeswehr sicher digitalisiert wird und über aktuelle Informationen verfügt. Nach ausführlichen Gesprächen mit Generalmajor Setzer, Generalmajor Sczesny und Konteradmiral Obersteg, hatte ich außerdem die Ehre, mich in das Gästebuch des CIR einzutragen.

Anschließend ging es für ein Gespräch mit dem Vizepräsidenten des BSI Dr. Schabhüser ins Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Auf dieses Gespräch habe ich mich besonders gefreut, weil ich das BSI schon aus der Zusammenarbeit im Bereich Schutz Kritischer Infrastrukturen in meiner alten Tätigkeit als Referentin im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe kenne.

Das BSI ist die Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes und sorgt für den Schutz der Netze des Bundes und die Erkennung und Abwehr von Angriffen auf die Regierungsnetze. Zudem ist es für die Prüfung, Zertifizierung und Akkreditierung von IT-Produkten und -Dienstleistungen und die Warnung vor Schadprogrammen oder Sicherheitslücken in IT-Produkten und -Dienstleistungen zuständig. Hier wird kontinuierlich die Gefährdungslage der IT-Sicherheit beobachtet und analysiert. Jeden Tag werden dem BSI zahlreiche Sicherheitslücken gemeldet, die möglichst schnell geschlossen werden müssen, damit es potentielle Angreifer so schwer wie möglich haben. Auch in diesem Bereich kann Prävention dazu beitragen, dass der wirtschaftliche Schaden massiv reduziert wird. Die Bedeutung des Cyberraums wird in Zukunft noch weiter zunehmen. Deswegen ist es von besonderer Bedeutung, dass wir uns Länderübergreifend in wichtigen Fragen der IT-Sicherheit zu koordinieren, damit der Schutz vor Angreifern überall möglichst hoch ist und im Schadensfall schnell reagiert werden kann.

Weitere Beiträge

Der Unabhängige Polizeibeauftragte in NRW kommt!

Der Unabhängige Polizeibeauftragte in NRW kommt!

Foto: Olivia Mruczynski Die Fraktionen von Grünen und CDU haben sich auf einen Gesetzentwurf für einen oder eine Unabhängige Polizeibeauftragte geeinigt. Damit steht fest: NRW bekommt eine Unabhängige Polizeibeauftragte. Hier...

Stellenausschreibung – Social Media

Stellenausschreibung – Social Media

Du hast Lust, meinen Social Media Auftritt zu gestalten und so mit mir die GRÜNE Innenpolitik in
Nordrhein-Westfalen bekannt zu machen? Du hast Freude an politischer Kommunikation und der
kreativen Umsetzung von Inhalten? Du willst das Sprachrohr für meine politische Arbeit als
innenpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN
Landtagsfraktion und für meine Wahlkreisarbeit gestalten? Dann bewirb dich als:
Social Media Mitarbeiter*in.

Rede zur Kinder- und Jugendkriminialität

Rede zur Kinder- und Jugendkriminialität

Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen der demokratischen Fraktionen! Jede einzelne Tat eines Kindes oder einer Jugendlichen sorgt bei vielen von uns für eine besondere Betroffenheit und ein längeres Innehalten, weil tief in uns verwurzelt ist: Wir müssen unsere Kinder und Jugendlichen davor schützen, dass sie Opfer oder zu Tätern werden.

FOLLOW ME